Aktuelle Zeit: 21.09.2017, 07:49

 
Dieses Forum wurde zum Januar 2011 aufgrund stark schwindener Aktivitäten stillgelegt. Ein Login oder eine Neu-Registrierung sind daher nicht mehr möglich. Bereits verfasste Diskussionen bleiben zur Recherche erhalten. Der Administrator bedankt sich bei allen Mitgliedern für die rege Teilnahme in den vergangenen Jahren.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 05.01.2010, 19:57 
Forumsinventar
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2007, 19:59
Beiträge: 389
Wohnort: Osterode
Hallöchen,

Heute haben wir, sehr Abenteuerlich in ca. 40 cm Hohem Schnee, dass Sanatorium Sonnenfels besucht. Dieses wird in diesem Jahr abgerissen ( Abrissbagger stand schon, Liegehalle und Anbau schon weg :( ), da es von einem Hausschwamm befallen ist, der sich schon sehr agressiv durch die Wände und Decken gefressen hat. Sah alles höchst Lebensgefährlich aus, war es glaub ich auch. Die Decken sind teilweise vom ersten bis zum vierten Stock eingestürzt, und man kann so durchs ganze Haus schauen. Habe mich selbst nur bis in den zweiten Stock in den Hauptflur gewagt. Jedoch möchte ich euch die Bilder, die ich gemacht habe, nicht vorenthalten. Viel Spaß beim anschauen :)


Dateianhänge:
1.jpg
1.jpg [ 80.89 KiB | 17932-mal betrachtet ]
2.jpg
2.jpg [ 88.79 KiB | 17933-mal betrachtet ]
3.jpg
3.jpg [ 79.88 KiB | 17934-mal betrachtet ]
4.jpg
4.jpg [ 67.89 KiB | 17932-mal betrachtet ]
5.jpg
5.jpg [ 56.88 KiB | 17932-mal betrachtet ]
6.jpg
6.jpg [ 73.12 KiB | 17933-mal betrachtet ]
7.jpg
7.jpg [ 46.44 KiB | 17931-mal betrachtet ]
8.jpg
8.jpg [ 51.16 KiB | 17932-mal betrachtet ]
9.jpg
9.jpg [ 54.99 KiB | 17931-mal betrachtet ]
10.jpg
10.jpg [ 42.39 KiB | 17930-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels/Sülzhayn
BeitragVerfasst: 05.01.2010, 20:55 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2007, 12:01
Beiträge: 315
Wohnort: Goslar
Was für ein schönes Gebäude, und der Sonnenschein in der Winterlandschaft trägt zusätzlich zur melanchonischen Stimmung bei.

Übrigens: dieses Sanatorium ist denkmalgeschützt. Dass das Gebäude nun trotzdem abgerissen werden muss, ist ein trauriges Beispiel dafür, dass nach 20 Jahren Leerstand einfach nichts mehr zu machen ist. Nach meinen Kenntnissen sollte ursprünglich die Außenfassade erhalten werden und dahinter ein Neubau errichtet werden. Doch der Hausschwamm - offenbar ohne Respekt vor prächtiger Architektur - hat ganze Arbeit geleistet. Und die Zwischendecken im Königsberg-Sanatorium sehen ja teilweise ganz ähnlich aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 11.03.2010, 22:06 
Gelegenheitsschreiber

Registriert: 12.10.2009, 10:43
Beiträge: 12
Wow, echt ein schönes Örtchen.
Nur mal ne Frage, was is nen Hausschwamm? :gruebel:

Und das nun auch ein Denkmalgeschütztes Gebäude angerissen wird,... *kopf schüttel*.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 11.03.2010, 22:40 
Forumsinventar
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2007, 19:59
Beiträge: 389
Wohnort: Osterode
Fragen wir Dr. Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Echter_Hausschwamm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 11.03.2010, 22:44 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2007, 12:01
Beiträge: 315
Wohnort: Goslar
Hausschwamm ist ein hartnäckiger Pilz, der feuchtes Holz befällt und zerstört; er kann sogar Putz und Beton durchdringen. Ist das Holz betroffen, hilft fast immer nur noch, das komplette Holz auszutauschen, und zwar großflächig, weil selbst kleine Reste wieder wuchern können. Bei den hier meist gebauten Fachwerkhäusern ist solch ein Befall fast imimer das Todesurteil für das Gebäude. Und der Denkmalschutz kann dann auch nicht mehr viel machen.

Guck mal hier: ein Prachtexemplar von Schwamm:
http://www.parisek-saniert.de/holzschut ... _klein.jpg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 12.03.2010, 16:10 
Gelegenheitsschreiber

Registriert: 12.10.2009, 10:43
Beiträge: 12
Oh mein gott..
Wie sieht das denn aus. :shock:

Bääh... Das das so Hartnäckig is..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 07.04.2010, 13:20 
Stammgast
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2010, 13:45
Beiträge: 43
Wohnort: Goslar
...war vor zwei wochen dort oben....da stand noch alles... :floet:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 07.04.2010, 22:10 
Forumsinventar
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2007, 19:59
Beiträge: 389
Wohnort: Osterode
Dark_Dream hat geschrieben:
...war vor zwei wochen dort oben....da stand noch alles... :floet:


Erstens: DAS kann nicht sein.

Schon als ich das erste mal dort oben war, war die Liegehalle bereits abgerissen. Und das war schon vor deinem ersten Besuch.

Zweitens: Nein, es steht gar nicht mehr so alles. Die Bäume sind schon abgetragen und die Balken wurden abgestützt, sowie die Fassade.

Der Bagger steht ebenfalls noch da, jedoch hat dieser sich auch schon bewegt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 19.07.2010, 22:48 
Neuling

Registriert: 17.07.2010, 22:17
Beiträge: 4
Wohnort: Hannover
Sonnenfels steht noch, aber wohl nicht mehr lange. Die Rodung ergibt neue Perspektiven auf die Fassade, hier ein paar sommerliche Bilder nach den winterlichen oben. Ich habe mich nur in den Keller und das EG getraut, dadrüber ist alles lebensgefährlich...


Dateianhänge:
DSC_0331.JPG
DSC_0331.JPG [ 96.13 KiB | 17620-mal betrachtet ]
DSC_0327.JPG
DSC_0327.JPG [ 111.14 KiB | 17619-mal betrachtet ]
DSC_0337.JPG
DSC_0337.JPG [ 97.53 KiB | 17619-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 20.07.2010, 06:57 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2007, 12:01
Beiträge: 315
Wohnort: Goslar
Ich muss mich wiederholen: was für ein beeindruckend schönes Gebäude, tolle Fassade. Sehr, sehr schade, dass da nix mehr zu machen ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 06.09.2010, 16:27 
Neuling

Registriert: 08.08.2010, 13:05
Beiträge: 7
Wohnort: Herzberg am Harz
Na ja, nichts zu machen ist da schon.
Derjenige, der das abreißt, darf es auch nur abreißen, weil er es danach wieder in der Art wie es stand, errichten muss. Allerdings wird es wohl ein Stockwerk weniger umfassen.

Lalaith


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 06.09.2010, 20:34 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2007, 12:01
Beiträge: 315
Wohnort: Goslar
Das ist meines Erachtens nicht richtig. Ist ein Gebäude denkmalgeschützt, darf es nicht abgerissen werden. Ist ein Gebäude aber derart heruntergekommen, dass sich eine Sanierung nicht mehr lohnt, kann es aus dem Denkmalschutz entlassen werden. Ist dieser Schutz nicht mehr vorhanden, ist es völlig egal, was danach auf diesem Grundstück entsteht (siehe Bahnbetriebswerk Goslar). Ausnahmen gibt es bei Flächendenkmälern, also beispielsweise ganzen Straßenzügen, wo bei einem Neubau der Gesamteindruck nicht verunstaltet werden darf.

Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Worauf stützt du deine Aussage?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 19.09.2010, 17:30 
Neuling

Registriert: 08.08.2010, 13:05
Beiträge: 7
Wohnort: Herzberg am Harz
Darauf, dass ich beim Amt in Ellrich war und dort einfach nachgefragt habe und eine sehr nette Dame mir das dort erzählt hat. Weil ich sie nach einigen Geschichten zu der Vergangenheit der Sanatorien gefragt habe und da erählte sie mir das mit Sonnenfels.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 20.09.2010, 16:49 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2007, 12:01
Beiträge: 315
Wohnort: Goslar
In diesem Fall würde ich differenzieren zwischen dem echten Denkmalschutz und der Pflege des Stadtbildes. Denkmalschutzgesetze schreiben ja auch vor, dass Denkmäler nicht wesentlich verfälscht werden dürfen. Wenn hier ein Gebäude neu errichtet wird, bei dem eine ganze Etage fehlt, kann davon wohl nicht mehr die Rede sein (ebenso vergleichbar die Braunschweiger Schlossarkaden und selbst die Dresdener Frauenkirche).

Wahrscheinlicher ist es, dass die nette Dame von städtischen Auflagen zur Schutze des Stadtbildes gesprochen hat. Demnach darf ein Neubau an dieser Stelle nur entstehen, wenn es architektonisch dem bereits vorhandenen Gebäuden entspricht, damit der Gesamteindruck des Ortes gewahrt wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sanatorium Sonnenfels in Sülzhayn
BeitragVerfasst: 02.10.2010, 14:29 
Neuling

Registriert: 08.08.2010, 13:05
Beiträge: 7
Wohnort: Herzberg am Harz
Bei der eventuell fehlenden Etage wusste sie auch nicht ganz genau, ob der Besitzer sich bereits dazu entschieden diese wegzulassen oder es doch im Ganzen wieder zu errichten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Anmelden  Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de