Aktuelle Zeit: 21.09.2017, 09:43

 
Dieses Forum wurde zum Januar 2011 aufgrund stark schwindener Aktivitäten stillgelegt. Ein Login oder eine Neu-Registrierung sind daher nicht mehr möglich. Bereits verfasste Diskussionen bleiben zur Recherche erhalten. Der Administrator bedankt sich bei allen Mitgliedern für die rege Teilnahme in den vergangenen Jahren.


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trümmerübungsgelände für Rettungshunde
BeitragVerfasst: 12.10.2010, 17:13 
Neuling

Registriert: 12.10.2010, 10:44
Beiträge: 5
Seit Beginn Oktober 2010 ist das ehemalige Königsbergsantoriumsgelände offizielles Trainings- und Trümmer- Übungsgelände einer Rettungshundestaffel. Der Dank der Rettungsstaffel gilt hier dem Eigentümer Herrn Wolfgang Behr und der Stadt Goslar die das ermöglicht haben.

Wir weisen alle " Besucher" daraufhin das es sich um Privatgelände handelt und der Zutritt somit offiziell untersagt ist. Da der Übungsbetrieb auch während der Nachtstunden stattfindet ist auf dem Gelände ab sofort jederzeit mit freilaufenden Hunden zu rechnen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trümmerübungsgelände
BeitragVerfasst: 12.10.2010, 20:58 
Forumsinventar
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2007, 19:59
Beiträge: 389
Wohnort: Osterode
ohwk hat geschrieben:
Da der Übungsbetrieb auch während der Nachtstunden stattfindet ist auf dem Gelände ab sofort jederzeit mit freilaufenden Hunden zu rechnen.


Solche haben uns schon in Sülzhayn "gerettet"... zwar waren wir die Falschen de gerettet werden sollten, aber sie habens gemacht :klatsch:

Find ich total gut, endlich mal wird das Gelände sinnvoll genutzt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trümmerübungsgelände
BeitragVerfasst: 13.10.2010, 06:11 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2007, 12:01
Beiträge: 315
Wohnort: Goslar
Na, das ist ja mal eine Nachnutzung, die passt! :)

Möglicherweise nimmt dadurch der "Tourismus" auf dem Gelände tatsächlich etwas ab. Ich werde es als Hinweis in das Popup auf der Startseite aufnehmen. Und euren Hunden wünsche ich viel Spaß auf dem neuen "Abenteuerspielplatz".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trümmerübungsgelände für Rettungshunde
BeitragVerfasst: 13.10.2010, 18:34 
Neuling

Registriert: 12.10.2010, 10:44
Beiträge: 5
Hallo aspchen und Steve,

schön das Euch die Nutzung als Trainingsgelände für die Rettungshundestaffel auch gefällt. Auch wir hoffen das der Vandalismus da ein Ende findet, Für uns ist der Zustand der Gebäude ideal. Natürlich müssen auch wir einge Aufräumarbeiten machen und einge spezielle Trainigsmöglickeiten, wie zb Laufstege und gesicherte Personenverstecke in der Brandruine einrichten / erbauen. Ähnliches gilt für die Gebäude, welche wir auf " Sicherheit" für unsere Hunde und Hundeführer prüfen müssen und auch da müssen wir ggf . einigen Schutt beseite räumen oder Bereiche gut erkennbar als NICHT BETRETBAR kennzeichnen. Wir würden es sicher nicht als Kavaliersdelikt sehen wenn diese Maßnahmen dann duch Vandalismus zerstört würden. In dem Sinne auf ein Miteinander und nicht ein Gegeneinander.

Wenn jemand BERECHTIGT das Gelände betreten möchte, besteht sicher die Möglichkeit sich unserer Staffel als " Opfer" (zu suchende Person ) anzubieten und damit unsere Trainingsarbeit zu unterstützen. . Wir haben da, bei ernsthaftem Interesse, immer ein offenes Ohr.

Unberechtigtes Betreten dürfen und wollen wir aber, bei Erkennen, auch im Sinne des Eigentümers, nicht dulden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trümmerübungsgelände für Rettungshunde
BeitragVerfasst: 15.10.2010, 07:31 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2007, 12:01
Beiträge: 315
Wohnort: Goslar
Zum Stichwort "Sicherheit für eure Tiere" habe ich eine Frage: welche Rolle spielt diese Unmenge an zerbrochenem Glas überall auf dem Gelände? Das sind zwar halbwegs realistische Übungsbedingungen, aber für die Tiere ist das doch dennoch eine Gefahr, oder? Oder tragen eure Rettungshunde eine Art von Schuhe?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trümmerübungsgelände für Rettungshunde
BeitragVerfasst: 15.10.2010, 13:26 
Neuling

Registriert: 12.10.2010, 10:44
Beiträge: 5
@ Steve

Gern beantworten wir Fragen zu dem Thema.

Die mutwilligen Zerstörungen auf dem Gelände sind in der Tat schlimm.
Aber für uns gibt das, wie Du auch sagst, schon realistsiche Bedingungen, da hast Du Recht.

In der Tat wären wir froh wenn es nicht soviel Scherben währen und wir werden an einigen Stellen diese auch beseitigen müssen.

Aber zu Deiner Frage im eigentlichen :

Für unsere Flächen- und Trümmersuchhunde stellen die Scherben nur eine geringe Gefahr da. Die Scherben liegen durchweg flach am Boden.

Zu Deiner Frage in 2: Die Flächen- und Trümmersuchhunde sind darauf traniert, bzw. werden darauf trainiert vorsichtig vorzugehen, " Schuhe " tragen die nicht,

Die Gefahr mit Lederfusslingen hängen zu bleiben und sich dann in Panik zu verletzen währe ungleich höher.

Anders sieht das bei unseren Mantrailern aus :

DIese Hunde , die einer menschliche Spur genau und personenspezifisch folgen ziehen, wenn sie gute Witterung haben, an der Suchleine teilweise schon extrem.

Dabei kommt es dann zu einer "vorwärts Scharrbewegung". In dieser vorwärtsdrängenden Scharrbewegung besteht in der Tat eine erhöhte Gefahr das flachliegende Scherben dann zu Verletzungen führen.
Darum sondieren wir für diese Hunde z.Zt Geländeflächen auf dem Areal, die nicht direkt im Trümmergebiet liegen.

Last not least:

Die letze Gefahr können wir nicht ausschliessen, das bringt diese Arbeit mit sich und das ist jedem Rettungshundeteam unserer Staffel bewusst:

Trotzdem aber stellen sich unsere Rettungsteams uneigennützig und ehrenamtlich dieser Gefahr - im Sinne der Hilfe für jedermann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trümmerübungsgelände für Rettungshunde
BeitragVerfasst: 26.10.2010, 13:25 
Neuling

Registriert: 12.10.2010, 10:44
Beiträge: 5
Ein friedliches Miteinander scheint von einigen nicht gewünscht zu sein.!

Nach dem wir am Wochenende einige Aufräumarbeiten auf dem Berg vorgenommen haben musste ich heute feststellen, das zwischenzeitlich einige "Wandalen" auf dem Berg waren.

Wege wurden absichtlich verbarikadiert, Bretter mit nach oben zeigend Nägeln wurden ausgelegt, das Schild am Tor " Betreten verboten "wurde zerstört usw.

Wir haben in der letzen Zeit zu einigen Besuchern netten Kontakt gehabt und haben versucht uns als "Partner" zu zeigen und nicht auf unser Hausrecht gepocht. Einge Besucher haben sich dabei sogar spontan in unseren Übungsbetrieb integriert und sich als " vermisste Personen" zur Verfügung gestellt. Man sieht ; ES KÖNNTE GEHEN

Das wird sich aber, auf Grund der Vorfälle, ab sofort ändern.

Wir weisen drauf hin das es sich um PRIVATGELÄNDE handelt, das unsere Hunde sich in unserer Anwesenheit da frei bewegen und jederzeit damit zu rechnen ist das die Hunde unberechtigte Eindringlinge stellen werden.

Weiterhin werden wir "LEIDER" konsequent JEDE Person welche sich unberechtigt auf dem Gelände aufhält. zur Anzeige wegen Hausfriendensbruch bringen.

Es ist bedauerlich das einge wenige das friedliche Miteinander meinen stören zu müssen.

Nette Menschen, welche uns fragen, werden auch weiterhin.- soweit es nicht gerade unseren Übungsbetrieb stört - nett empfangen und behandelt werden. Wer aber meint das er sich über alle Rechte und Gesetze, sowie über die Regeln des vernünftigen Umganges hinwegsetzen muss kann auf keine Nachsicht mehr hoffen.

Sorry für die harten Worte, aber ich bin ob solcher "Id..ten." stink sauer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trümmerübungsgelände für Rettungshunde
BeitragVerfasst: 27.10.2010, 08:51 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2007, 12:01
Beiträge: 315
Wohnort: Goslar
Ich habe irgendwie befürchtet, dass das so kommt...

Das Sanatoriumsgelände ist ja seit Jahren Tummelplatz für Vandalen und Idioten (meist in Personalunion). Wie häufig wurden Schlösser schon aufgebrochen? Man kann es nicht mehr zählen. Selbst Kamera-Attrappen haben nichts geändert. Und nur weil da plötzlich eine Hundestaffel trainiert wird, wird sich leider, leider daran nichts ändern.

Und ich bin mir auch nicht sicher, ob diese Warnung im Forum was bringt. Die Zugriffszahlen auf diese Website sind ganz schön nach unten gegangen, seit das Haupthaus abgebrannt ist. Auch die Aktivitäten hier im Forum sind auf einem Tiefstpunkt. Als Informationsplattform hat dieses Forum mehr oder weniger nur noch nostalgischen Wert. Was ich sagen möchte: die Idioten, die dort alles zerlegen müssen, sind (vermutlich) größtenteils nicht (oder nicht mehr) hier im Forum unterwegs. Eher trifft diese Warnung jene Personen, die sich halbwegs vernünftig auf dem Gelände bewegen.

Ich würde vorschlagen, mit dieser Info auch an die Goslarsche Zeitung heran zu treten. Kombiniert mit der generellen Info, dass ihr mit eurer Hundestaffel dort übt (und damit eine Art "Nachnutzung" gefunden ist), wäre das bestimmt eine Zeitungsmeldung wert. Und vermutlich dringt die Warnung dann eher bis zur Zielgruppe durch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trümmerübungsgelände für Rettungshunde
BeitragVerfasst: 27.10.2010, 09:08 
Gelegenheitsschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2007, 12:30
Beiträge: 21
Wohnort: LK Goslar
Steve hat geschrieben:
...Eher trifft diese Warnung jene Personen, die sich halbwegs vernünftig auf dem Gelände bewegen.

Ich würde vorschlagen, mit dieser Info auch an die Goslarsche Zeitung heran zu treten. Kombiniert mit der generellen Info, dass ihr mit eurer Hundestaffel dort übt (und damit eine Art "Nachnutzung" gefunden ist), wäre das bestimmt eine Zeitungsmeldung wert. Und vermutlich dringt die Warnung dann eher bis zur Zielgruppe durch.


Das denke ich auch, einen schönen Fotobericht in die Zeitung.
Dabei taucht ein weiteres Problem auf: Diese Idioten lesen keine Zeitung und/oder können überhaupt nicht lesen...

Falls ich mich mal wieder hoch verirren sollte, werde ich das Gelände nur nach Aufforderung betreten - ich würde mich auch gerne mal suchen lassen und den Wuffis bei der Arbeit zuschauen.

LG Arne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trümmerübungsgelände für Rettungshunde
BeitragVerfasst: 27.10.2010, 16:37 
Forumsinventar
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2007, 19:59
Beiträge: 389
Wohnort: Osterode
Ich glaube auch nicht, dass die "Richtigen Vandalen" sich hier im Forum aufhalten ;) War vor zwei Wochen das letzte mal auf dem Berg, und war auch wieder darüber schockiert was nach meinem letzten Besuch echt schon wieder wörtlich im "A****" war.

Darüber aufregen bringt nichts. Solche Aktionen werden dort oben nicht die letzten gewesen sein - du schreibst von "Umgedrehten Brettern mit Nägeln" - das find ich schon echt Krass, die Armen Wuffis. Wieso hängt ihr kein Schild an das Tor, was ihr dort oben macht? Und mit der Bitte, sowas zu unterbinden? So ist es direkt.

geronimo hat geschrieben:
Falls ich mich mal wieder hoch verirren sollte, werde ich das Gelände nur nach Aufforderung betreten - ich würde mich auch gerne mal suchen lassen und den Wuffis bei der Arbeit zuschauen.


Dem Schließe ich mich an ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Anmelden  Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de